Mitesser entfernen – Was tun gegen Mitesser

​Der Mitesser (lat. Komedo) ist nervig, schaut nicht gut aus und wird von niemandem so richtig gemocht. Trotzdem hat ihn jeder und es gibt fast keinen Menschen der von sich behaupten kann in Gänze frei von Mitessern zu sein.

Was sind Mitesser?

Allerdings ist die landläufige Meinung, dass es sich bei einem Mitesser lediglich um eine mit Schmutz verstopfte Pore handel völlig falsch. Ganz im Gegenteil: Der Mitesser ist meistens das Vorzeichen einer Hauterkrankung und rührt von stark verhornten Talgdrüfsenfolikeln her. Es handelt sich bei dem oft schwärzlichen und sichtbaren Kopf des Mitessers also nicht um Dreck, Schweiß oder Schmutz, sondern vielmehr um einen oxidierten Horn-Lipid-Propf.

Das es unterschiedliche Hauttypen gibt fällt die Behandlung der Mitesser gänzlich unterschiedlich aus. Fakt ist aber, dass die erfolgreichste Behandlung durch einen Dermatologen und nicht mit den im Handel befindlichen Mittelchen durchgeführt werden kann. Oft ist es sogar sehr riskant einen Mitesser entfernen zu wollen, denn sollte man den Mitesser ausdrücken und dabei Fehler machen riskiert man unter Umständen größere Schäden an der Haut die nicht so schnell heilen können.

Diese entstehen meist durch Abszesse, die sich immer dann bilden wenn man einen Mitesser entfernen möchte und dabei zu viel Kraft oder zu starke Hilfsmittel einsetzt. Den Mitesser ausdrücken ist dabei oft die schlechteste Methode, denn heilt der Mitesser von selbst sind die lästigen Punkte im Gesicht bald eine Sache der Vergangenheit.

Wie man Mitesser entfernen kann soll in den nächsten Abschnitten einmal in Kürze näher erläutert werden. Dabei werden die verschiedenen Methoden einmnal näher vorgestellt, kritisch begutachtet und letztlich auf Verwendungsfähigkeit geprüft. Mitesser entfernen ist keine Kunst, sollte aber unbedingt richtig gemacht werden um größere Schäden zu vermeiden.

Wer bekommt Mitesser und warum?

Mitesser sind oft ein Zeichen der Pubertät. Grund hierfür ist, dass die Haut und der Stoffwechsel sich noch einmal ändern und den Gegebenheiten anpassen. Aus diesem Grund können Mitesser auch bei der Behandlung mit Hormonen auftreten, die ebenfalls den Stoffwechsel verändern.

Fettige Hauttypen neigen potentiell eher zur Bildung von Mitessern, aber auch Hauttypen mit einer grobporigen Haut. Schlechte Hautpflege, aber auch zu starke Reinlichkeit befördern das Wachstum von Mitessern und sind meist nicht hilfreich.

Mitesser entstehen vor allem im Gesicht in der Partie zwischen Augen, Nase und Mund. Hier ist die Haut besonderen Strapazen ausgesetzt und wird täglich stark belastet. Gerade weil es sich hier um eine sehr sensible Hautregion handelt sollte man darauf verzichten die lästigen Mitesser ausdrücken zu wollen, sondern vielmehr auf den professionellen Rat von Fachmännern hören.

Auch wenn auf den ersten Blick die Entfernung erfolgreich ist und man den Eindruck haben kann, dass man mit dem wurmförmigen Ausfluss den Mitesser endlich losgeworden ist kann man sich nur darauf verlassen das der Mitesser wiederkommt. Häufig nicht nur das, denn ebenso oft ist es der Fall das die geschädigte Hautpartie entzündlich wird und sich eine Schädigung der Drüse einstellt. Hierbei bildet sich ein Abzess, was letztendlich dazu führt das ein Pickel, oder gar ein Furunkel entstehen kann. Die Entfernung birgt also massive Gefahren die man nicht eingehen sollte.

Viel besser ist es hier auf bewährte Methoden zur Entfernung der Mitesser zu setzen und so die lästigen Punkte ein für allemal loszuwerden.

Was tun gegen Mitesser? Diese Mittel helfen nicht!

Wer Mitesser auf Nase entfernen möchte, der kann auf eine Vielzahl unterschiedlicher Methoden zurückgreifen. Mitesser entfernen ist schon längst eine lukrative Einnahmequelle für die Kosmetikindustrie geworden.

Was hilft gegen Mitesser? Was tun gegen Mitesser? Diese Fragen glaubt man in den Forschungsabteilungen der großen Konzerne endlich vollständig beantwortet zu haben. Wer also einen Mitesser entfernen möchte kann auf ein breites Arsenal an unterschiedlichen Mitteln zurückgreifen, aber nur weniger als die Hälfte können auch effektiv helfen.

Um einen Mitesser entfernen zu können braucht man, so zumindest die Ansicht der Kosmetikbranche, lediglich ein universales Mittel und schon braucht man nie mehr Mitesser ausdrücken. Das dies aber nicht der Fall ist kann man ganz einfach und leicht beweisen. Denn die universellen Mittelchen werden für den durchschnittlichen Hauttyp entwickelt. Aber jeder Mensch hat eine eigene Haut und diese erfordert oft einen ganz individuellen Ansatz.

Ein Mitesser auf Nase entfernen ist also nicht immer zwangsläufig und am besten mit den bekannten Produkten erledigt, sondern man sollte sich auf jeden Fall ein bisschen Gedanken darüber machen welche Stoffe man an seine Haut lassen möchte. Denn unter Umständen können diese nicht die Mitesser entfernen, sondern verschlimmern sogar die Lage und schaden der Haut. Je sensibler die Haut, umso eher sollte man auf den Rat eines Profis zurückgreifen um das Mitesser entfernen möglichst effektiv zu gestalten.

Die Methode aus dem Supermarkt - Diese Mittelchen sind oft mehr als gefährlich!

Wer Mitesser auf Nase entfernen will, der sollte sich tunlichst kein Mittelchen aus dem Supermarkt holen. Denn diese enthalten oft viel Alkohol und sorgen weniger für eine regenerative Heilung der Haut, sondern verätzen die Hautpartie vielmehr. Nicht umsonst steht auf den Verpackungen oft der Warnhinweis, dass die Flüssigkeit aus dem Fläschchen auf keinen Fall in das Auge gelangen sollte.

Wer Mitesser entfernen möchte,und gerade wenn man Mitesser auf Nase entfernen möchte gibt es zahlreichere effektivere Methoden um erfolgreich zu sein. Das einzige Utensil das man bedenkenlos aus dem Supermarkt besorgen kann sind Wattepads. Diese helfen bei den meisten Techniken und Methoden mit denen man Mitesser entfernen kann und sind eine praktische Hilfe in vielen Lebenslagen. Gerade wer Mitesser auf Nase entfernen will kann auf die praktischen Pads fast nicht verzichten, aber dazu wird in den nächsten Absätzen noch einmal ausführlicher geschrieben. Das Fazit für diesen Absatz lautet schlicht und einfach: Die Mittelchen aus dem Supermarkt haben zwar ein großes Budget für Werbung, aber ansonsten nicht viel zu bieten. Ganz im Gegenteil, sie sind oft sogar gefährlich für die Haut.

Der neue Trend: Stripes und Sauger

Wer die Frage "was hilft gegen Mitesser" letztendlich vollumfassend beantworten kann wird sich eines Tages sicher wundern auf welche Ideen die Menschheit kommt. Der neueste Trend um Mitesser auf Nase entfernen zu können sind Stripes und Sauger. Garantiert ist bei diesen Methoden nur eines: Sie sind zwar effektiv, aber spätestens auf mittelfristige Sicht völlig wirkungslos. Da kann man gleich den Mitesser ausdrücken und das Risiko das daraus entstehen hat eingehen.

Die Stripes sorgen durch ihre Klebefläche für Hautreizungen und können die Poren nicht nachhaltig schließen. Der Sauger arbeitet zwar beachtlich, ist aber im Endeffekt auch nicht besser als wenn man den Mitesser ausdrücken würde. Kurzum: Wer einen Mitesser entfernen möchte hat wahrlich bessere Methoden zur Auswahl, gerade wenn er Mitesser auf Nase entfernen will.

Alles auf einen Blick:​

  • Vermeiden Sie mittel mit Alkohol
  • Strips und Sauger helfen nicht auf Dauer
  • Mitesser auszudrücken schadet der Haut

Was hilft wirklich gegen Mitesser? Zink!

Zinksalbe gegen Mitesser

Zink ist ein praktisches und leicht erhältliches Hausmittel um Mittesser effektiv zu entfernen. Zink fördert die Regeneration der Haut und ist, im Zusammenspiel mit einer angemessenen Körperhygiene, die beste Möglichkeit um das Mitesser entfernen so angenehm wie möglich zu machen.

Zwar ist die Frage "was tun gegen Mitesser?" mit dem Hausmittelchen Zink noch nicht in Gänze und perfekt gelöst, aber in vielen Fällen kann eine Salbe mit hohem Zinkanteil die perfekte Lösung sein und erspart viel Schmerzen und andere Unannehmlichkeiten. Ein weiterer Vorteil ist, dass wenn die Behandlung mit Zink erfolgreich ist die Poren auch nachhaltig verschlossen sind und meist keine weiteren Mitesser entstehen können. Gerade wenn man Mitesser auf Nase entfernen will ist die Zinksalbe die perfekte Lösung und sorgt längerfristig für eine effektive und schonende Entfernung der störenden Begleiter.

Was hilft gegen Mitesser? Der Fachmann!

Der Fachmann, sprich Arzt, sollte auf keinen Fall die letzte Adresse sein die man besucht wenn man Mitesser entfernen möchte. Gerade wenn es darum geht Mitesser auf Nase entfernen zu können sollte man auf jeden Fall einmal den Dermatologen zu Rate ziehen, denn dieser sensible und nahe den Augen liegende Bereich kann nicht gut genug geschützt werden. Wenn was hilft gegen Mitesser, dann ist es der Rat eines Experten. Dieser hat nicht nur die passenden Werkzeuge zur Hand, sondern kann auch praktischen Rat und nützliche Tipps anbieten. Zudem kann er ganz genau klären über welchen Hauttyp der Patien verfügt und wie man diesen am besten und am nachhaltigsten Pflegen kann. Auch er wird auf jeden Fall empfehlen das Mitesser ausdrücken sein zu lassen und beim Mitesser entfernen vornehmlich auf nachhaltige Lösungen zu setzen. Dabei darf man nicht erstaunt sein, wenn teilweise ein Ratschlag kommt mit dem man nicht gerechnet hatte während man die Lösung zur Frage "was hilft gegen Mitesser" gesucht hat.

Was tun gegen Mitesser? Die Gewohnheiten und die Ernährung umstellen!

Das beste Mittel gegen Mitesser ist oft eine Umstellung der Gewohnheiten, vor allem der Ernährung. Die Frage "was tun gegen Mitesser" hängt oft mit der falschen Ernährung zusammen.

Stark fetthaltige und süße Speisen und Getränke bilden reichlich und guten Nährboden für die Mitesser und beanspruchen den gesamten Stoffwechsel des Körpers. Beim Mitesser entfernen sollte man also nicht nur auf äußerlich anwendbare Heilmittel achten, sondern auch auf das anspruchsvolle Innenleben des Körpers.

Die richtige Ernährung, Sport und Bewegung helfen oft effektiver beim Mitesser auf Nase entfernen als manche Salben und Säfte und erspart einem das Mitesser ausdrücken auf langfristige Sicht. Wenn was hilft gegen Mitesser, dann ist es regelmäßige Bewegung die Spaß macht, beansprucht und den Körper dazu anreget wiederstandsfähiger zu werden. Diesen Rat werden auch Experten geben, wenn die Frage "was tun gegen Mitesser" gestellt wird.

Nichts ist effektiver wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung und der regelmäßige Sport. Das Training tut nicht nur den Muskeln und der Seele gut, sondern sorgt auch dafür das die Haut endlich einmal regenerieren kann und die lästigen Mitessers loswird. Mitesser entfernen geschieht also in fast allen Fällen weniger mit Hilfsmitteln aller Art, sondern ist am erfolgreichsten wenn man die eigenen Gewohnheiten den Bedürfnissen des Körpers anpasst.

Was tun gegen Mitesser die einfach nicht weggehen?

Alle Mitesser wird man im Leben nie loswerden. Die Mitesser sind, dass mus man leider sagen, ein fester Bestandteil des menschlichen Körpers und gehören in gewisser Art und Weise einfach dazu. Das bedeutet nicht, dass man einzelne Mitesser einfach ausdrücken sollte sondern vielmehr, dass man jedem einzelnen Mitesser das benötigte Maß an Aufmerksamkeit zukommen lassen muss um den Mitesser effektiv zu entfernen.

Sport, Zink und natürlich der Rat eines Experten sind bei einem gelegentlichen Befall der lästigen Störenfriede die perfekte Lösung und garantieren langanhaltende Zufriedenheit und Hautreinheit. Mitesser auf Nase entfernen sollte man auf jeden Fall unterlassen, zumindest was die manuellen Methoden betrifft. Wenn man merkt, dass alles was hilft gegen Mitesser nicht mehr wirkt und man selbst nicht mehr weiß was tun gegen Mitesser und diese immer häufiger auftreten, dann sollte man auf jeden Fall einen Experten zu Rate ziehen. Dieser kann Mitesser effektiv und vor allem sicher entfernen und dabei die natürliche Beschaffenheit der Haut bewahren. Nur das macht Sinn, denn nur wenn man das Mitesser entfernen auch professionell betreibt verfügt man über eine andauernde und schöne Ausstrahlung und eine porentief reine Haut. Eigentlich alles Versprechen, die die Mittelchen aus dem Supermarkt geben. Aber Mitesser entfernen ist oft nicht so leicht wie man denkt.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments