Fruchtsäurepeeling – Produkte und Rezepte zum selber machen

Fruchtsäurepeelings sind aktuell voll im Trend. Grund genug, mehr über diese Wundermittel zu erfahren. Fruchtsäurepeelings sorgen genau wie andere Peelings oder Gesichtsmasken für eine schöne und reine Haut. Dank der Wirkstoffe werden tote Hautzellen entfernt und die Poren verkleinert. Somit wird verhindert, dass die Haut glänzt oder fettet.

Außerdem können dank der Peelings sogar Narben entfernt werden. Doch bevor man mit dieser Art des Peelings beginnt, sollte man vieles beachten. Wir helfen Ihnen den Überblick zu behalten.

Fruchtsäurepeeling – Was genau ist das überhaupt?

Die Peelings werden aus natürlichen Säureprodukten wie Apfel oder Zitronensäure hergestellt. Hauptessenz des Fruchtsäurepeelings ist die sogenannte Alphahydroxysäure. Diese sorgt unter anderem für:

  • Eine Anregung der Hauterneuerung 
  • Entfernen toter Hautzellen
  • Erhöhung der Collagenbildung
  • Straffung der Haut
  • Verringert Narben

Die Wirkung des Peelings hängt stark vom pH-Wert ab. Bei Ihrer Kosmetikerin wird der pH-Wert anhand Ihres Hauttyps gewählt. Das Peeling kostet außerhalb zwischen 70 – 150€. Einfacher geht es mittlerweile mit Produkten für Zuhause. Diese Kosten deutlich weniger und lassen sich mehrmals Anwenden. Leider gibt es noch nicht viele Produkte die einer Behandlung bei einer Kosmetikerin gleich kommen. Dazu aber später mehr.

Für wen ist das Peeling geeignet?

Ein Fruchtsäurepeeling ist für alle geeignet, die sich um Ihre Haut kümmern und diese lieben. Die vielen natürlichen Stoffe dieses Peelings verbessern das Hautbild, vermindern Falten und enthalten wichtige Vitamine für die Haut.

Die Anwendung:

  • Zu Beginn muss die Haut gereinigt werden. Dafür reicht ein einfache Waschlotion ohne Seife und pH– neutral. Stellen Sie sicher, dass sie alle Make-Up Reste entfernen.
  • Nun kann das Peeling aufgetragen werden. Das gute ist, die Fruchtsäure wirkt sehr schnell, weswegen das Peeling nicht so lange einwirken muss wie beispielweise eine Gesichtsmaske. Nach nur wenigen Minuten kann das Peeling neutralisiert werden. Erschrecken Sie an dieser Stelle nicht, wenn Ihre Haut gerötet ist. Diese verschwindet ebenfalls nach kurzer Zeit.
  • Als letztes empfiehlt es sich, die Haut mit einer reichhaltigen Pflege zu verwöhnen. Dafür können Sie ganz einfach eine Gesichtscreme oder Feuchtigkeitscreme verwenden. Da die Haut nun besonders Aufnahmefähig und rein ist, verstärkt sich der Effekt.

Fruchtsäurepeelings Vergleich 

Um Ihnen die Auswahl der richtigen Peelings zu vereinfachen haben wir uns einmal drei Peelings genauer angeschaut. Hier die Ergebnisse.

Clear.Derm Fruchtsäurepeeling Startet-Set​

Fruchtsäurepeeling

Wir starten mit dem Clear.Derm Fruchsäurepeeling Starter-Set. Das Peeling sorgt genau wie das Peeling beim Profi für eine jünger aussehende Haut. Der pH-Wert des Peelings liegt bei 0,5. Dank des Peelings können laut Hersteller sogar Akne Narben verschwinden.

Das Set enthält 30ml Fruchtsäurepeeling, 50ml Neutralisator, 100ml destilliertes Wasser sowie Pinsel, Pipetten und Misch-, Aufbewahrungsdosen.

Besonders gut gefällt uns, dass in dem Set wirklich alles dabei ist, was Sie für eine gute Behandlung benötigen. Des Weiteren bietet das Set eine sehr detaillierte Anleitung wie genau Sie das Fruchsäurepeeling anzuwenden haben. Ein großer Vorteil, denn die richtige Anwendung bei diesem Peeling ist das wichtigste. Halten Sie sich bitte genau an die Anleitung.

Die Ergebnisse überzeugen. Testerinnen berichten von Ergebnissen wie bei einer Kosmetikerin. Zu Beginn empfiehlt es sich die Dosierung mit 1% – 5% zu beginnen. Dank des mitgelieferten Pinsels lässt sich das Fruchtsäurepeeling leicht auftragen.

Schon in der Vorbereitungsphase, in der Sie noch mit geringen Dosierungen die Haut vorbereiten, sind tolle Ergebnisse festzustellen. Die Haut wirkt glatter und sogar Müdigkeitsfältchen verschwinden. Des Weiteren ist die Haut nach dem Peeling sehr aufnahmefähig. Achten Sie dabei eine sehr gute Gesichtscreme zu nehmen.

Ein Weiterer großer Bonus dieses Produktes ist die Kundenbetreuung. Bei Fragen rund um das Produkt oder unerwünschten Effekten bietet Ihnen der Kundenservice sofort Antwort. Viele Testerinnen berichten, dass der Kundenservice sehr schnell antwortet und auch bei der Dosierung oder weiteren Fragen hilft.

Unsere Wertung

Das zweite Fruchsäurepeeling – Refresh Fruchsäurepeeling Gel 15%

Fruchtsäurepeeling selber machen

Das zweite Produkt in unserem Fruchtsäurepeeling-Vergleich ist das Peeling von Refresh Skin Therapy. Genau wie das Peeling von Clear.Derm hilft auch dieses Peeling gegen Akne-Narben, Falten, Sommersprossen und vielem mehr.

Zu Beginn fällt bei dem Peeling auf, dass es für einen ähnlichen Preis wie bei dem Peeling davor deutlich weniger gibt. Hier erhalten Sie nur das Peeling und kein weiteres Zubehör. Des Weiteren ist die Gebrauchsanweisung auf Englisch und auch nicht so detailliert. Schade!

Die Testerinnen bestätigen die Wirkung des Peelings nur teilweise. Bei vielen Anwenderinnen hat das Fruchtsäurepeeling keinen positiven Effekt auf die Haut. Eher wirkt das Peeling wie in normales Peeling. So auch der Produktumfang. Es gibt beispielsweise keinen Neutralisator. Sie müssen das Peeling sofort abwaschen.

Unsere Wertung

Fazit:

Unserer Meinung nach sollten Sie falls Sie ein Fruchtsäurepeeling Zuhause machen wollten zum Produkt von Clear.Derm greifen. Dort erhalten Sie eine genaue Gebrauchsanweisung und Tipps zum Dosieren des Peelings. Des Weiteren scheint das Peeling auch deutlich besser zu wirken. Es ist allgemein professioneller und somit auch besser.

Das Refresh Peeling ist daher leider lediglich als normales Peeling zu verwenden.

Fruchtsäurepeeling selber machen 

Wem das Fruchtsäurepeeling bei der Kosmetikerin oder im Internet zu teuer ist, der kann dieses auch in abgeschwächter Form selber machen. Auch hierbei gibt es bei der Anwendung vieles zu beachten, weswegen Sie hier von uns eine genaue Anleitung bekommen um ein Fruchtsäurepeeling selber zu machen.

Genau wie bei den Fruchtsäurepeelings aus dem Internet gilt auch hier erstmal mit einer geringeren Dosierung anzufangen und das Peeling nicht zu lange einwirken zu lassen. Des Weiteren sollten Sie bei der Anwendung immer die Mund und Augenpartie auslassen.

Auch bei dem selbst hergestellten Peeling können bei zu langer Einwirkzeit Rötungen auftreten. Ein Kribbeln auf der Haut ist normal, sollte Ihre Haut anfangen zu brennen, das Peeling sofort abwaschen!

Das Peeling sollten Sie 1-2x die Woche für 8 Wochen anwenden. Es empfiehlt sich die Dosierung der Säure mit jedem Mal leicht zu erhören und zu Beginn mit sehr wenig Säure anzufangen. So haben Sie die Säure unter Kontrolle und wissen wie Ihre Haut reagiert.

Auch hierbei gilt, nachdem Peeling die Haut mit einer sehr guten Gesichtscreme zu versorgen. Hier geht’s zur besten Gesichtscreme.

Die Rezepte für das Peeling:

Je nach gewünschten Effekt können Sie das Peeling mit verschiedenen Zutaten anwenden. Die Schritte sind dabei immer die selben:

  • 1. Zu Beginn entfernen Sie das Fruchtfleisch und geben es in eine Schüssel. Bei einer Zitrone reicht es diese auszupressen. Dann pürieren Sie das Fruchtfleisch und verrühren alles miteinander. Zu Beginn empfiehlt es etwas Wasser dazu zugeben um die Stärke des Peeling und die Dosierung der Säure zu verringern. Mit jeder weiteren Anwendung können Sie weniger Wasser verwenden.
  • 2. Bei Fruchtfleisch tragen Sie dieses mit einem Löffel in Ihre Gesicht. Wie bereits erwähnt, lassen Sie dabei die Augen und Mundpartie aus! Sollten Sie ihr Peeling mit Zitronensaft machen, nehmen Sie am besten Wattepads um den Saft im Gesicht zu verteilen.
  • ​3. Lassen Sie das Fruchtsäurepeeling 2-3 Minuten einwirken. Länger erst nach einigen Malen.
  • 4. Anschließend entfernen Sie das Peeling mit lauwarmen Wasser und versorgen Ihre Haut mit einer feinen Gesichtscreme.

Kommen wir nun zum wichtigsten Punkt, nämlich den Zutaten:

  • Bei einer Anwendung gegen Akne sollten Sie eine eine Kiwi sowie eine Kartoffel nehmen. Sie können das ganze auch variieren. Bei starker Akne sollten Sie mehr Kiwi als Kartoffel nehmen. Aber fangen Sie erstmal mit weniger an und erhöhen Sie mit der Zeit die Kiwi Dosierung, denn Kiwis erhalten sehr viel Fruchtsäure.
  • Bei einer Behandlung gegen Falten empfiehlt es sich Papaya sowie Ananas zu verwenden. Achten Sie auch hier auf die Dosierung und geben Sie gegeben falls zu Beginn etwas Wasser hinzu.
  • Ein Peeling mit Zitronensaft eignet sich besonders gut für die Behandlung gegen Pigmentflecken. Allerdings sollten Sie dabei beachten, dass Zitronensäure sehr aggressiv ist. Auch hierbei gilt zu Beginn mit Wasser verdünnen und nicht zu lange einwirken lassen!

Wie Sie sehen lassen sich die Peelings auch schnell selber machen. Allerdings dürfen Sie dabei nicht auf die selbe Wirkung wie bei den professionellen Produkten hoffen. Allerdings bietet die Rezepte einen guten Einstieg in die Welt der Fruchtsäurepeelings.

Weitere Artikel

Enzympeeling

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments